Bäume: Apfel

Apfel mit Welli
Foto von Maurice’s Sittichzucht Erzgebirge

Der Apfelbaum (Malus domestica) gelangte bereits 100 v. Chr. mit den Römern nach Europa.

Apfel

Apfel

Futterteile

  • Rinde
  • Blätter
  • Knospen
  • Blüten
  • Früchte (ohne Kerne)

Allgemeine Hinweise

Nachdem Äpfel aus dem Handel meist gespritzt sind, sollten diese gründlich gereinigt werden.

Die Kerne enthalten eine Vorstufe der Blausäure und dürfen nicht verfüttert werden.

Inhaltsstoffe

Neben anderen Inhaltsstoffen1Vitamine A, B1, B2, B6, C und E, Pektine, Kalium, Kalzium, Eisen, Jod, Magnesium, Phosphor, Flavonoide, Ballaststoffe, Fruktuose enthält dieser auch die Vitamine B1, B2, B6, C und E, Kalium, Kalzium, Eisen, Jod, Magnesium und Phosphor.

Frucht

Vitamine B1 (0,01mg), B2 (0,01mg), B6 (0,04mg), Vitamin E (0,49mg), Vitamin C (12mg) sowie Kalium (119mg), Kalzium (5mg) und Folsäure (0,01mg)

Erntezeit

August – November (Frucht)

Blüten des Apfelbaumes
Blätter
Blätter des Apfelbaumes
Blüten
Frucht des Apfelbaumes
Frucht
Naturschutz

In der Zeit vom 1. März – 30. September dürfen grundsätzlich keine Äste von Bäumen abgeschnitten werden, da in dieser Zeit die Vögel nisten.

Man darf somit nur einzelne Blätter oder kleine Zweige verfüttern.

 - 
Dutch
 - 
nl
English
 - 
en
French
 - 
fr
Italian
 - 
it
Spanish
 - 
es
Turkish
 - 
tr
German
 - 
de
Your Mastodon Instance
Teilen mit .....