Rezepte für Welli-Kekse

Welli-Kekse mit Jule

Nachdem die meisten Rezepte für Welli-Kekse viel zu viel Mehl und zudem meist noch Eier oder gar Honig enthalten, hier eine gesunde Alternative, die zudem recht einfach herzustellen ist.

Grundrezept

Anstatt Mehl oder Stärke werden zur Bindung Flohsamenschalen genutzt. Diese bestehen nicht aus Kohlenhydraten, sondern fast ausschließlich aus Ballaststoffen. In Verbindung mit Wasser quellen diese stark auf und bilden eine Art Gel, ähnlich wie Chia-Samen.

Zutaten

Zubereitung

  • Körnermischung mit den Flohsamenschalen vermischen.
  • Das Wasser hinzugeben und alles sorgfältig verrühren.
  • Die Masse für ca. 20-30min. quellen lassen und nochmal gut vermengen.
  • Etwa einen Esslöffel der Masse auf das Backpapier geben und vorsichtig platt drücken.
  • Bei 150°C für ca. 25min. trocknen lassen.
  • Diese danach wenden und nochmal 15min. trocknen lassen.
  • Die Welli-Kekse auskühlen und noch etwas an der Luft trocknen lassen.
Quellen der Masse
Quellen
Klecks (1EL)
Klecks (1EL)
Plattgedrückte Masse
platt drücken
fertiger Welli-Keks
fertiger Welli-Keks

Welli-Kekse “Topfit”

Ein gesunder Snack mit einem Plus an Vitaminen und Mineralstoffen.

Welli-Kekse

Die Körnermischung enthält nicht nur Grassamen, sondern auch Spinatsamen, Salatsamen, Kräuter & Blüten sowie eine natürliche Mineralienmischung.

Zutaten

Zubereitung

  • siehe Grundrezept
Zusammensetzung ( Welli-Topfit)
Plata-Hirse (20 %), Kanariensaat (20 %), Grassamen (15 %), Silberhirse (10 %), Rote Hirse (10 %), Senegalhirse (5 %), Grüne Hirse (5 %), Kräuter (5 %), Haferkerne (4,5 %), Spinatsamen (2,5 %), Salatsamen (2,5 %), Mineralien (0,5 %)

Your Mastodon Instance
Teilen mit .....