Erste Hilfe bei Blutverlust

Erste Hilfe bei Blutverlust

Gerade bei kleineren Vogelarten ist die Erste Hilfe lebenswichtig, da akute Blutungen stets sofort gestillt werden müssen. Da Wellensittiche je nach Größe nur 4-5ml Blut besitzen, kann der Blutverlust schnell lebensbedrohlich werden.

Ein gesunder Vogel kann den Verlust von etwa 10% seiner Blutmenge verkraften, was aber nur lediglich 8 – 10 Tropfen Blut entspricht. Ein kranker oder geschwächter Vogel kann allerdings nur eine geringere Menge wieder ausgleichen.

Ein gesunder Vogel kann den Verlust von etwa 10% seiner Blutmenge verkraften, was aber nur lediglich 8 – 10 Tropfen Blut entspricht. Ein kranker oder geschwächter Vogel kann allerdings nur eine geringere Menge wieder ausgleichen.

Erste Hilfe bei Blutverlust

Material für Erste Hilfe vorhanden

Bei schwachen Blutungen reicht es meist die Wunde mit blutstillendem Material (z.B. blutstillende Gaze oder Schwamm) abzudecken.

Ansonsten sollte man versuchen diese mit Eisen-III-Chlorid-Lösung (Apotheke) oder blutstillendem Puder zu stillen und auf dem Weg zum Tierarzt ggf. mit sanftem Druck zu komprimieren.

Notlösung

Leider rechnet man oft nicht mit soetwas und ist nicht darauf vorbereitet.

Falls man die Blutung nicht mittels Kompression stillen kann, muss man auf blutstillende Mittel zurückgreifen, die in jedem Haushalt vorhanden sein sollten.

Natürlich sind diese Mittel wirklich nur eine Notlösung, da diese nicht steril sind.

  • Speise-Stärke (blutstillend)
  • Zucker (keimtötend und blutstillend)
  • Essig (adstringierend)

Danach empfiehlt es sich bis zum Stillstand der Blutung mit einer Kompresse oder Ähnlichem leichten Druck auf diese auszuüben.

Doris Quinten: “Ziervogelkrankheiten”, S. 42 Blutverlust beim Vogel” (Dr. med. vet. Heike Reball) Kartoffelpulver stillt Blutungen (wissenschaft.de)

 - 
Dutch
 - 
nl
English
 - 
en
French
 - 
fr
Italian
 - 
it
Spanish
 - 
es
Turkish
 - 
tr
German
 - 
de
Your Mastodon Instance
Teilen mit .....