Sträucher: Johannisbeere

Die Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum) und die Rote Johannisbeere (Ribes domesticum) kam im Mittelalter durch die Araber nach Europa und wird schon seit dem 15. Jahrhundert in den Klöstern als Heil- und Nutzpflanze verwendet.

Schwarze Johannisbeere

Johannisbeere

Futterteile

  • Rinde
  • Blätter
  • Knospen
  • Blüten
  • (reife Früchte)1nur für Großsittiche und Papageien

Allgemeine Hinweise

Die Früchte des Strauches werden nur für Großsittiche und Papageien empfohlen und sollten somit besser nicht den Wellensittichen angeboten.

Inhaltsstoffe

Blätter

Gerbstoffe, Flavonoide, Vitamin C & ätherische Öle

Früchte

Organische Säuren, Vitamin B und Vitamin C, Pektine, Gerbstoffe & Mineralstoffe

Erntezeit

April – Mai (Blüten) / Juli – August (Beeren)

Blätter der Johannisbeere
Blätter
Blüten der Johannisbeere
Blüten
Früchte der Johannisbeere
Früchte
Naturschutz

In der Zeit vom 1. März – 30. September dürfen grundsätzlich keine Äste von Bäumen abgeschnitten werden, da in dieser Zeit die Vögel nisten.

Man darf somit nur einzelne Blätter oder kleine Zweige verfüttern.

 - 
Dutch
 - 
nl
English
 - 
en
French
 - 
fr
Italian
 - 
it
Spanish
 - 
es
Turkish
 - 
tr
German
 - 
de
Your Mastodon Instance
Teilen mit .....