Stecklinge vom Schönpolster

Stecklinge vom Schönpolster

Wenn man den Sittichen eine Topf mit dem Kriechendem Schönpolster hinstellt, bleibt in der Regeln nicht viel übrig, was nachwachsen könnte.

Somit empfiehlt es sich vorher einige Stecklinge abzuknipsen und diese an einem vogelsicheren Ort wachsen zu lassen.

Vorbereitungen

Zuerst benötigt man natürlich einige Dinge:

Zur Wasserspeicherung und Feuchtigkeitsregulierung verwende ich als unterste Schicht Tongranulat und fülle den Behälter dann mit der Anzuchterde auf.

Nachdem die Erde leicht gewässert ist, sollte man diese unbedingt leicht festdrücken, damit die Stecklinge später genug Halt haben.

Stecklinge pflanzen

Von der Pflanze einige möglichst gerade Seitentriebe abschneiden und gegebenenfalls die untersten Blätter entfernen.

Mit einem Schaschlik-Spieß oder einem anderem dünnem Stab jeweils ein Loch in die Erde bohren, den Setzling hineinstecken und die Erde vorsichtig festdrücken.

Abgeschnittene Stecklinge
Seitentriebe
Eingepflanzte Stecklinge
Eingepflanzt

Pflege

Die Erde sollte man stets feucht halten, dabei scheint es aber wichtig zu sein, das Wasser nicht direkt über die Blätter, sondern nur auf die Erde zu gießen.

Nach einiger Zeit sollten diese dann Wurzeln ausbilden und zu einem neuen “Polster” heranzuwachsen.

Alternative

Wenn man die Stecklinge im Freiflugzimmer vermehren will, empfiehlt sich alternativ ein Mini-Gewächshaus zu verwenden.

Weiterführende Informationen

 - 
Dutch
 - 
nl
English
 - 
en
French
 - 
fr
Italian
 - 
it
Spanish
 - 
es
Turkish
 - 
tr
German
 - 
de
Your Mastodon Instance
Teilen mit .....