Leuchtmittel geeignet für Wellensittiche

Problematik

Nicht nur die Käfigbeleuchtung, sondern auch die Leuchtmittel im Zimmer sollten für Wellensittiche geeignet seine. Während beim Käfig der Schwerpunkt auf dem UV-Anteil liegt, kann aber auch das Flimmern bzw. Flackern der Zimmerbeleuchtung sehr unangenehm für die Wellensittiche sein.

Während das menschliche Auge bereits Licht mit einer Frequenz von 50 Hz als flackerfrei wahrnimmt, tritt dieser Effekt beim Wellensittich erst ab 150 Hz ein. Somit können Wellensittiche ein Flimmern bzw. Flackern des Lichtes wahrnehmen, das für das menschliche Auge unsichtbar ist.

Wie kann ich meine Leuchtmittel testen?

Mit einem normalen Smartphone kann man leicht testen, ob ein Lampe flimmert bzw. flackert .

Dazu wählt man auf dem Smartphone für die Kamera die Funktion “Video” und geht mit dem Gerät möglichst nah an dieses (ohne Aufnahme!) heran.

Leuchtmittel geeignet für Wellensittiche

Flickert das Licht, sieht man auf dem Bildschirm hellere und dunklere Streifen (Interferenzen)1Interferenz zwischen der Lichtfrequenz und der Anzeigefrequenz (meist 30 FPS). Je stärker der Kontrast zwischen diesen Streifen ist, um so größer sind die Helligkeitsschwankungen bzw. um so stärker ist das Flickern.

Achtung: Lampen, die gedimmt werden können, immer auf 100% stellen, da die Dimmung meist mittels Pulsweitenmodulation erfolgt und somit zwangsläufig zu Interferenzen führt.

Lichtquellen (Bird Lamp)

Zusätzliche Informationen:


Your Mastodon Instance
Teilen mit .....