Gurke für die Mauser?

Gurke für die Mauser?

Bei dem Stichwort Mauser hört man in der Regel als Erstes, dass man seinen Sittichen einfach Salatgurke anbieten soll. Nachdem diese bekanntermaßen einen sehr hohen Wassergehalt hat, habe ich mir die Frage gestellt, wie es da mit dem Nährstoffgehalt wirklich ausschaut.

Ein Vergleich der Inhaltsstoffe mit anderen kieselsäurehaltigen Pflanzen soll zeigen, ob die Gurke für die Mauser wirklich so gut geeignet ist.

Gurke für die Mauser?

Inhaltsstoffe

Salatgurke

Fenchel

Vogelmiere

Spitzwegerich

Vitamine

Vitamin A1Retinoläquivalent

0,07mg

0,02mg

0,40mg

0,30mg

Vitamin C

8mg

9mg

75mg

169mg

Mineralstoffe

Calcium

15mg

38mg

150mg

248mg

Magnesium

8mg

12mg

44mg

47mg

Phosphor

23mg

51mg

45mg

63mg

Spurenelemente

Eisen

0,50mg

0,00mg

4,60mg

2,50mg

Kupfer

0,09mg

0,00mg

0,19mg

0,18mg

Zink

0,16mg

0,22mg

0,90mg

0,60mg

Mangan

0,15mg

0,00mg

2,20mg

1,00mg

Angaben jeweils pro 100g

Alle der oben aufgeführten Gemüse und Kräuter enthalten Kieselsäure.

Fazit

Der Vergleich zeigt deutlich, dass der Nährstoffgehalt in der Gurke sehr niedrig ist, was somit auch für die Kieselsäure gelten dürfte.

Im Gegensatz dazu enthalten die kieselsäurehaltigen Wildkräuter ein Vielfaches an Nährstoffen. So ist von dem, für das Gefiederwachstum notwendige, Spurenelement Zink über die 3fache Menge gegenüber der Gurke enthalten.

Die klare Empfehlung ist somit der Spitzwegerich, der auf den meisten Wiesen zu finden ist. Zudem enthält dieser auch noch schwefelhaltige Amminosäuren (Methionin), die in der Mauser benötigt werden und stellt somit ein “ Mauser-Komplettpaket” dar.


Your Mastodon Instance
Teilen mit .....